free html web templates

INPUT / OUTPUT
Schnittpunkt Worpswede
Intersection Worpswede

2014

Mobirise
INPUT/OUTPUT – Schnittpunkt Worpswede
Eine Ausstellung der Worpsweder Museen – Barkenhoff, Haus im Schluh, Worpsweder Kunsthalle

Das Jahr des 125. Jubiläums der Gründung der Künstlerkolonie beschließen die Worpsweder Museen mit der Ausstellung INPUT/OUTPUT – Schnittpunkt Worpswede. 14 renommierte zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler wurden eingeladen, deren gemeinsamer Schnittpunkt in den vergangenen vier Jahrzehnten ein Aufenthalt in den Gast-Ateliers der Künstlerhäuser Worpswede war. Die beiden Kuratoren Katharina Groth und Jost Wischnewski beschränkten sich auf 14 von rund 400 Künstlern, deren Namen bisher kaum mit Worpswede in Zusammenhang gesetzt wurden und bei denen ihr Aufenthalt im Künstlerdorf doch Spuren in ihrem Werk hinterlassen hat.

Barkenhoff:
Nina Canell, Terry Fox, Dani Gal, Dan Perjovschi, Christoph Korn, Simone Schardt & Wolf Schmelter

Haus im Schluh:
Nevin Aladag, Christine Schulz, Nezaket Ekici

Worpsweder Kunsthalle:
Daniel Knorr, Santu Mofokeng, Anna Oppermann, Katharina Sieverding, Emmett Williams

Abbildung:
Katharina Sieverding, Ohne Titel II, 1996, Pigment auf Metall, Stahl, courtesy of the artist, Studio 1111, Düsseldorf / Foto: Klaus Mettig, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2014

______________________

Büro/Office

Künstlerhäuser Worpswede e.V.
Bergstraße 1
D-27726 Worpswede
office@kh-worpswede.de

Ateliers/Studios

Martin-Kausche-Ateliers
Vor den Pferdeweiden 16-18
D-27726 Worpswede