Mobirise



AKADEMIEAUSTAUSCH
KLASSE SOWA

Aufenthalt vom 17. bis 19. Oktober 2018

Nach der Teilnahme mit Aachener Architekturstudenten bei der laufenden Ausstellung „Kaleidoskop Worpswede“ in der Worpsweder Kunsthalle sind wir, Lehr- und Forschungsgebiet Architekturtheorie an der Fakultät für Architektur in Aachen, nun wieder in Worpswede auf einer Exkursion, diesmal mit sechs Studierenden, die mit ihren Masterarbeiten über ausgewählte Projektorte in Worpswede durch Entwürfe und schriftliche Arbeiten das Masterstudium abschließen wollen.
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Während des kurzen zweitägigen Aufenthalts in den Künstlerhäusern Worpswede vom 17.- bis 19. Oktober 2018 haben wir die malerische Seite von Worpswede genießen können, mit einem Ausblick auf die alte Mühle in nebeliger Morgenstimmung, wie in ostasiatischer Tuschemalerei, und auch in stimmungsvollem schwebendem Abendrot. Andererseits gibt es die Herausforderungen und Aufgaben, die uns ganz realitätsnah entgegenkommen: leer stehende Räume der ehemaligen Haupt- und Realschule im Zuge des Wandels der Gesellschaft, die Frage nach dem Konzept des Künstleraufenthalts in den Martin-Kausche-Ateliers mit gemeinnützigen Angeboten, und das Aufwerten von idyllischem Grundstück und Bausubstanz durch neue Gestaltung und Strukturierung.
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Der Traum steigt empor während die Realität uns bedrängt. Nach dem (langen) Spaziergang durch Worpswede, Besichtigungsterminen in engem Takt und Eintauchen in die Bibliothek der Künstlerhäuser Worpswede schauen wir gespannt nach vorne - vernetzte Kunstkolonien? Euphorische Achterbahn wie derzeitig im Bremer Volksfest? Jedermann als Selbstversorger? Oder Konzert ohne Dichter? – was für realitätsnahe oder aber auch fantasievolle und utopische Vorstellungen die Aachener Studenten anzubieten haben.
Über die Projekte der Klasse Sowa zur Ausstellung „Kaleidoskop Worpswede“ siehe:
http://kaleidoskopworpswede.de/worpsweder-nebenwege/
http://kaleidoskopworpswede.de/texte-der-studierenden/


Fotos: © Zhen Zhang