website builder

Nomen nominandum

 26/4 —6/5 2018 

Mobirise

Fünfte Ausstellung im Rahmen des Projekts „Ausnahmezustand“
26.4.-5. Mai 2018

Ausstellungseröffnung:
Sa, 28. April 2018, um 14 Uhr

Projektraum "Eichenhof"
(Ostendorfer Str. 13, 27726 Worpswede)

Öffnungszeiten: Sa + So 14 – 18 Uhr,

Begrüßung: Katharina Groth, künstl. Leiterin Künstlerhäuser Worpswede

Jedes dritte Wochenende gibt es etwas Neues im Rahmen des „Ausnahmezustands“ im temporären Projektraum „Eichenhof“ zu sehen, zu erleben und zu diskutieren. Mit „Nomen nominandum“ wagen wir nun ein Experiment!

Der lateinische Ausdruck „Nomen nominandum” – oder die gebräuchlichere Abkürzung „N.N.“ – wird als Platzhalter genutzt und bedeutet in etwa, der Name ist noch zu nennen. Wir verzichten auf die Ankündigung des oder der ausstellenden Künstlern, wir verzichten auf die Vorstellung des oder der ausgestellten Kunstwerke. Mit „Nomen nominandum“ konzentrieren wir uns ausschließlich auf den Prozess.

„Nomen nominandum“ ist eine prozessuale Ausstellung, die sich von Tag zu Tag weiterentwickelt und Möglichkeiten der Nutzung der Räumlichkeiten im ehemaligen Hotel „Eichenhof“, aber auch auf dem parkähnlichen Grundstück auslotet. Es ist die Möglichkeit einer Möglichkeit, für die es noch keinen Namen gibt. Die künstlerische Erforschung, die in den vorherigen Ausstellungen begonnen wurde, findet nun einen ersten Höhepunkt.

Die Besucher der Ausstellung „Nomen nominandum“ werden beim Betreten des Projektraum „Eichenhof“ Teil des Prozesses und des „Ausnahmezustands“.


Nomen nominandum ist die Möglichkeit einer Möglichkeit – eine Versuchsanordnung.

Bei Nomen nominandum stehen Kunstobjekte im Fokus und nicht die Produzenten der Werke. Die Kuratoren der Ausstellung verraten weder die Identität der an dem Prozess beteiligten Künstlern, noch deren Anzahl.

Nomen nominandum ist ein sich von Ausstellungstag zu Ausstellungstag wandelnder Prozess.

Nomen nominandum wagt ein Experiment, bei dem der Raum des Spektakels festgelegt ist, aber alles andere in einem stetigen, nicht vorhersehbaren Wandel.

Für das, was sich bei Nomen nominandum entwickelt, gibt es noch keinen Namen.

Nomen nominandum – der Name ist noch zu nennen…

Fotos: Stefan Ringeling
Büro/Office

Künstlerhäuser Worpswede e.V.
Bergstraße 1
D-27726 Worpswede
office@kh-worpswede.de

Ateliers/Studios

Martin-Kausche-Ateliers
Vor den Pferdeweiden 16-18
D-27726 Worpswede