free bootstrap template
Erstellen Sie Ihre eigene Website mit ein paar Klicks. Das Mobirise Programm kann Ihnen helfen, die Zeit für die Entwicklung Ihrer Website zu sparen, indem es einen flexiblen Website-Editor mit einem drag-and-drop Interface zur Verfügung stellt. Mobirise Website-Baukasten lässt Sie responsive und Mobile-freundliche Websites mit ein paar Klicks erstellen. Mobirise ist eins der einfachsten Tools für die Website-Entwicklung, die es heute gibt . Es ermöglicht Ihnen auch so viele Websites zu erstellen, wie Sie möchten und das im Angesicht der Tatsache, dass es eine Desktop-App ist.

Artikeltitel mit solidem Hintergrund

Gestalten Sie Ihre zukünftigen Web-Projekte mit scharfem Design und verfeinern Sie die codierten Funktionen

Mobirise
Für ihre Storys hat jedes Wort Gewicht

Sabine von der Decken 24.06.2014 im Osterholzer Kreisblatt

Wie die berühmten Gebrüder Grimm suchen und sammeln sie Geschichten, die das Leben schrieb. Und um sie auf Papier zu bringen. Ihr Weg führte die beiden Bildenden Künstler und Autoren Robert Leveroos und Lukas Engelhardt von Kanada über den Schwarzwald nach Worpswede. Dort schlagen sie während eines zweiwöchigen Aufenthalts in den Martin-Kausche-Ateliers gerade ein neues Kapitel ihres Projekts „Woven“ auf.

Verstrickt und miteinander verwoben sind die Geschichten, die die beiden Künstler während mehrerer halbstündiger Performances formen. Den Stoff dazu, die literarischen Bausteine, erhalten sie von ihren Besuchern. „Jedes Wort zählt, und jeder Handlungsstrang wird ernst genommen“, versichert Lukas Engelhardt, während er die Dramaturgie der im Laufe der Performance entstehenden Geschichten beschreibt. Leisen Geräuschen, „albernen“ Ideen und unlogischen Handlungssträngen würde bei ihm ein Forum gegeben werden. Denn, so Engelhardt, „viele Ideen und Wörter, die nicht der Vermarktung dienen, gehen unter.“ Mit ihrer Performance würden er und Robert Leveroos dem entgegenwirken.

Mit einer quadratischen Keksdose, gefüllt mit blau kolorierten Bühnenmodellen, sind Leveroos und Engelhardt in das Künstlerdorf gereist, um hier neue Geschichten für „Woven“ einzusammeln. Unter anderem bei örtlichen Vereinen wurden sie fündig. Sie seien beeindruckt, so Engelhardt, von der Vielfalt der Vereinsaktivitäten im norddeutschen Raum. Die beiden aus Kanada und dem Schwarzwald stammenden Künstler haben daher schon mit dem Gedanken gespielt, im Rahmen der Performance den „deutsch-kanadischen-Erzählclub“ ins Leben zu rufen. Stetig wachsen sollen die Bilderwelten. Robert Leveroos und Lukas Engelhardt tragen sie von Ort zu Ort. Die Keksdose füllt sich.

Rund um einen Tisch mit dem von Robert Leveroos gestalteten Pop-up-Minitaturbühnenbild haben die Künstler Besucher versammelt, um deren Beiträge zu einer Worpsweder Geschichte zusammenzufügen. Kornfelder und die Worpsweder Mühle bilden dabei den Hintergrund für die Szenarien. Leveroos und Engelhardt suchen nun den Kontakt zu den Menschen Worpswedes. Sie hatten im Vorfeld bereits mehrere Verbindungen dorthin geknüpft. Am nächsten Wochenende werden sie das Projekt auch öffentlich zugänglich und erlebbar machen. Am Sonnabend, 28.Juni, 19 bis 22Uhr un d am Sonntag, 29. Juni, 13 bis 16 Uhr in den Martin Kausche-Ateliers (Atelier 4), Vor den Pferdeweiden 16 bis 18, Besteht der erste Teil der Performance aus Gestik und Mimik des Kanadiers Robert Leveroos und der Charakterbeschreibung des Helden als Einführung in die Bilderwelt, so bezeichnet Lukas Engelhardt den zweiten, den erzählerischen Teil, als den wahren „Schatz“ der Performance, in dem die Besucher ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Mit jedem hinzugefügten Erzählstrang ergeben sich neue Dimensionen, Welten und Wege der Geschichte. In ihrer Kunst vereinen Engelhardt und Leveroos das Interesse für visuelle Performance mit der Arbeit an Papier und der Faszination für Computerspiele, in denen wie in ihren Bilderwelten der Übergang von einem Level in den nächsten vollzogen wird. Seit einem Jahr sind Leveroos und Engelhardt mit ihrem Projekt unterwegs, im Anschluss an ihren Aufenthalt in Worpswede führt sie ihr Weg nach Irland, um ihrer Keksdose weitere Welten hinzuzufügen. 


From the 17. of July the two artists Lukas Engelhardt (Ger) and Robert Leveroos (Can) are visiting the Martin-Kausche Ateliers for two weeks to work on a new chapter for their project „Woven“ which will end with a public presentation. Essentially the two of them can be seen as story-collectors. They travel from spot to spot, to fascinating places to listen to its stories and visually translate them for the sake of a greater collection. A collection that grows with every place it has visited.

Now they are getting in touch with the people in Worpswede. Even before arrival, they have been in contact with several small clubs and associations. On their last weekend the project will be presented and performed for the public. The visitors of these 30-45 minute long sessions will experience how their stories flow into this world of small scenarios and detailed images, all to become part of a single entity. 

______________________

Büro/Office

Künstlerhäuser Worpswede e.V.
Bergstraße 1
D-27726 Worpswede
office@kh-worpswede.de

Ateliers/Studios

Martin-Kausche-Ateliers
Vor den Pferdeweiden 16-18
D-27726 Worpswede